Veranstaltungen

Seminar: Lektorate und Projektevaluierung

17.11.2017 – 18.11.2017ver.di-Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin

Seminar: Lektorate und Projektevaluierung

Termin teilen per:
iCal

Das Seminar richtet sich an Autorinnen/Autoren, Produzentinnen/Produzenten und (schreibende) Regisseurinnen/Regisseure, die ver.di Mitglieder in Berlin-Brandenburg sind.

Lektorate und Projektevaluierungen richten sich inhaltlich und formal nach den Prioritäten und Fragestellungen, die die verschiedenen Auftraggeber setzen bzw. behandelt haben wollen.

Lektorate werden in verschiedenen Arbeitsstadien der Stoffentwicklung und Filmherstellung in Auftrag gegeben.

Eine Projektevaluierung geht über die dramaturgischen Aspekte hinaus und berücksichtigt die Finanzierung, die Umsetzung, Cast und Crew sowie die Auswertungsmöglichkeiten.

Lektorate und Projektevaluierungen dienen als Projekteinschätzungen, die eine nicht zu unterschätzende "Filterfunktion" haben.

Potentielle Auftraggeber (Produzenten, Verleiher, Weltvertriebe, TV-Sender, Förderungen, Autoren, Drehbuchwettbewerbsveranstalter) sowie verschiedene Lektoratsformen werden anhand ausgewählter Beispiellektorate vorgestellt, so dass man die eigenen Projektpräsentationen und -einreichungen optimieren kann.

Die Beispiellektorate kommen vorwiegend aus dem Spielfilm- sowie einige auch aus dem Dokumentarfilmbereich und sollen den Seminarteilnehmern eine Orientierung geben, welche Punkte in den verschiedenen Lektorate-Formularen abgefragt werden, d. h. welche Informationen ihre eigenen Projekteinreichungen beinhalten sollten

Bestandteil des Seminars ist ein umfangreicher Reader.

Das Seminar ist begrenzt auf 12 Teilnehmende und findet exklusiv für ver.di Mitglieder statt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro. Ihr bekommt, nachdem wir eure Teilnahme bestätigt haben, eine Rechnung geschickt. Die Bestätigung erfolgt zeitnah ab dem 2.11.

Mit der Anmeldung wird um eine kurze Biografie mit Werkverzeichnis gebeten.

Seminarleitung: Silvia Itscherenska
Zeit: Freitag, 17.11. - Sonnabend, 18.11.2017
Ort:  ver.di-Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin
Teilnahmegebühr für ver.di-Mitglieder: 50 Euro. Das Seminar ist begrenzt auf 12 Teilnehmende.
 
Anmeldungen bis zum 2.11.2017 an:
Kathlen Eggerling, ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg
Fachbereich Medien, Köpenicker Str.30, 10179 Berlin
oder kathlen.eggerling@connexx-av.de

Telefonische Informationen:  030 / 88665416