Was ist Beschäftigung auf Produktionsdauer?

03.03.2001

Als ständige Beschäftigung gilt eine Tätigkeit von mindestens sechs Monaten am Stück oder eine vertragliche Vereinbarung für mindestens drei Filme. In diesen Fällen können abweichende Vereinbarungen auf der Grundlage der gesetzlichen Regeln getroffen werden.

Häufig gilt das für Beschäftigte in Serienproduktionen. In diesem Fall ist die Zeitkonto-Regelung von nicht so großer Bedeutung wie bei einer kurzfristigen Beschäftigung.

Andere Regelungen, wie die zur Gagenhöhe, können auch für mehrmonatige Beschäftigungsverhältnisse als Richtschnur dienen. Und werden die täglichen Arbeitszeiten von höchstens zehn Stunden überschritten, müssen die tariflichen Regeln zur Arbeitszeit komplett angewendet werden.

Siehe auch: Tarifziffer 5