Wir gemeinsam sind die ver.di FilmUnion

Wir setzen uns für die Verbesserung der Lebenssituation unserer Mitglieder ein. Und wir belassen es nicht bei klugen Reden – wir tun viel Konkretes. Wir machen Action!

Bei Setbesuchen erfahren wir, wie es den dort arbeitenden Kolleginnen und Kollegen geht. So können wir bei Arbeitszeitüberschreitungen oder Beeinträchtigungen normaler Abläufe manchmal kurzfristig für Verbesserungen sorgen. Das gelingt nur, wenn Mitglieder uns informieren und am Set empfangen.

Wir machen mit Aktionen auf Missstände in der Film- und Fernsehbrache aufmerksam, wie z.B. beim viel beachteten Event »Es brennt« auf dem Münchner Stachus. Unsere vier Filmspots mit dem Titel »Wir sind mehr wert!« zeigen typische Arbeitsprobleme von Filmschaffenden.

Unsere Forderungen für ein besseres Arbeiten und soziale Absicherung hinterlegen wir mit fundiertem Wissen über die Branche. Wir geben wissenschaftliche Studien wie »Abgedreht und abgelehnt« (pdf-Datei, 673 kB) oder »Ausgeleuchtet – vom Leben der Filmindustrie« (pdf-Datei, 350 kB) in Auftrag und stellen diese den politischen Vertretern und unseren Mitgliedern zur Verfügung.

Mit dem »Code of Practice« erinnern wir die öffentlich-rechtlichen Sender an ihre soziale Verantwortung gegenüber freien Film- und Fernsehschaffenden und fordern angemessene Budgets und soziale Absicherung.

Wo wir politisch stehen und wofür wir uns einsetzen, wird auch am Profil der beiden Filmpreise deutlich, die wir jährlich vergeben: »Starker Einsatz« ist ein Preis für Courage im Filmalltag. Geehrt werden diejenigen, die für die Gemeinschaft der Filmschaffenden eintreten, sich einsetzen für gute Arbeit am Set. Der ver.di-Preis, den wir beim Internationalen Festival für Dokumentar- und Animationsfilm DOK Leipzig verleihen, geht an Filme aus dem hochkarätigen Internationalen Wettbewerb, die wir aus unserem speziellen Blickwinkel für herausragend halten (Preisträgerinnen/Preisträger).

Und – natürlich – führen wir Tarifverhandlungen, um Entlohnung und Arbeitsbedingungen für große Beschäftigtengruppen zu regeln.

Du willst dich aktiv an Diskussionen, Aktionen, der Entwicklung von Ideen beteiligen? Dann bist zu herzlich willkommen! Hier kannst du Kontakt zur ver.di FilmUnion aufnehmen.

  • 1 / 3

Newsletter

ver.di Kampagnen