Nachrichten

Filmschaffende werden zu Crew Scouts

Mehr Durchblick am Set

Filmschaffende werden zu Crew Scouts

24. Oktober 2017

Das neue Konzept der ver.di Filmunion greift. Wir schulen Filmschaffende zu den Themen Tarifvertrag und Arbeitsrecht und organisieren eine bessere Vernetzung. Gemeinsam setzen wir uns ein für die konsequente Umsetzung der bestehenden tariflichen Regelungen und für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Filmschaffenden.

Am vergangenen Samstag haben sich Mitglieder der ver.di Filmunion aus den Bereichen Beleuchtung, Kamerabühne, Maske und Regieassistenz in Berlin intensiv mit zentralen Inhalten des Tarifvertrages auseinandergesetzt, insbesondere mit den Regeln zur Arbeitszeit, Reisezeit, Urlaub, Krankheit sowie deren gesetzlichen Grundlagen. Dabei gab es nicht nur erhellende Erkenntnisse, zB dass Ausgleichstage immer bezahlt werden müssen und ein Feiertag kein Urlaubstag sein kann … Wichtig war allen Teilnehmerinnen besonders andere Gewerkschaftsmitglieder kennenzulernen, die sich ebenfalls für die Idee der Crew Scouts einsetzen wollen. „Das Gefühl nicht allein zu sein, ist ganz wichtig.“, so umschrieb es ein Teilnehmer. Die Crew Scouts können nun ihre Erkenntnisse an ihre Kolleginnen und Kollegen an den jeweiligen Sets weitergeben, sich mit den anderen Crew Scouts vernetzen und haben einen engen Draht zu den hauptamtlichen Kollegen.

Flipchart im Crew Scout Workshop ver.di-FilmUnion Crew Scout Workshop

Die Idee der Crew Scouts setzt auf eine gute Wissensbasis, bessere Verhandlungsfähigkeit, eine zunehmende Vernetzung und Transparenz und wachsende gemeinsame Handlungsfähigkeit.

Der Berliner Workshop war bereits der dritte zum Thema, insgesamt haben 35 Kolleg*innen  an den Schulungen teilgenommen.

Die nächsten Termine für Crew Scout Schulungen:

München: 11. 11.

Hamburg: 18.11.

Bei Interesse wendet Euch gerne an das connexx.av-Team!